Offener Brief des „Fanszene Chemnitz e.V.“

Erklärung des Vorstands „Fanszene Chemnitz e.V.“ zur aktuellen Situation

Seit Wochen beobachtet auch der „Fanszene Chemnitz e.V.“ interessiert und besorgt die aktuellen Entwicklungen im Verein. Neue Leute kommen, alte Leute gehen – und transparenter wird nichts. Uns treibt die Sorge, dass der CFC weiter in unruhigen Gewässern schippert, die Wellen aber hausgemacht sind. Spekulationen in Diskussionsforen und den Medien heizen das Unwohlsein noch dazu an.

Bis heute gibt es auch für uns als Fans keinen wirklichen neuen Ansprechpartner im Verein. Daher haben wir beschlossen, unseren Fragen-Katalog öffentlich zu machen. Für Antworten und aufklärende Gespräche ist der Vorstand des „Fanszene Chemnitz e.V.“ jederzeit bereit.

1. Sind an den „Kredit“ der „Eins“ personelle Bedingungen gebunden gewesen?

2. Besteht der „Kredit“ der „Eins“ rein aus einem klassischen Kredit zu marktüblichen Zinsen? Oder sind an diese Unterstützung weitere Bedingungen geknüpft, welche den Verein zukünftig finanziell belasten werden?

3. Hätte es Alternativen zur Unterstützung von „Eins“ gegeben?

4. Erhält Stefan Bohne in seiner Funktion als ehrenamtlicher Vorstand über Umwege mehr als die für das Ehrenamt zulässigen 720 Euro Entschädigung jährlich?

5. Müssen Ausgaben innerhalb des CFC, welche die 1.000-Euro-Marke überschreiten, weiterhin durch „Eins“ abgesegnet werden?

6. Ist die Verzögerung des Stadionbaus mittlerweile vollständig aufgeklärt? Sind die juristischen Auseinandersetzungen beendet? Welcher wirtschaftliche Nachteil entstand durch die Verzögerung dem CFC? Wird diese finanzielle Lücke geschlossen, wenn ja, von wem?

7. Welche Aufgaben werden jetzt innerhalb des Vereins durch Mitarbeiter von „Eins“ und der „GGG“ wahrgenommen? Durch wen werden diese Mitarbeiter finanziert?

8. Wurden von Vereins-Seite aus bereits Schritte unternommen, um die in beiden Mitgliederversammlungen aufgekommenen Satzungsfragen – vor allem im Bezug auf die Wahl-Zulässigkeit von Personen für den Aufsichtsrat – zu klären?

Wir wissen, dass wir mit einigen Fragen sehr provozieren. Wir wissen aber auch, dass viele Fans auf Antworten warten. Wie oben bereits erwähnt – für Antworten und aufklärende Gespräche steht der Vorstand des „Fanszene Chemnitz e.V.“ jederzeit zur Verfügung.

Mit besorgten himmelblauen Grüßen

Der Vorstand des „Fanszene Chemnitz e.V.“

Advertisements

Ein Gedanke zu „Offener Brief des „Fanszene Chemnitz e.V.“

  1. Ich finde diese Aktio sehr gut! Mir fehlen allerdings zur Personalie Bohne noch ein paar Fragen: „In welcher Form wird er sich beim CFC angagieren und in wie fern kollidiert das mit dem Angagement bei Dresden? Was hat er vor in Chemnitz zu bewegen als Dynamofan?“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s