Ein Jahr „Fanszene Chemnitz e.V.“

„Fanszene Chemnitz e.V.“ engagiert sich für Fans, Verein und Fanhalle

Der im März 2016 gegründete „Fanszene Chemnitz e.V.“ blickt auf ein erfolgreiches Premierenjahr zurück. Dabei war man vor allem für die himmelblaue Anhängerschaft da, aber ebenso für den Chemnitzer FC, der auf fahrlässige Art und Weise in finanzielle Schieflage geriet.

Als die Bombe in Bezug auf die desaströse Finanzlage des Chemnitzer FC publik wurde, war der Schock riesengroß. Jeder, dem Verein am Herzen liegt, war im ersten Moment fassungslos, wollte aber im zweiten Moment unbedingt helfen. Der „Fanszene Chemnitz e.V.“ bündelte daraufhin alle zur Verfügung stehenden Kräfte und Mittel, um in dieser schwierigen Zeit an der Seite des Chemnitzer FC zu stehen.

„Dein Verein braucht Dich!“

„Wir wissen, dass wir als Fans dieses riesige Loch nicht stopfen können. Da müssen Profis ran, aber wir alle können wichtige Zeichen setzen, dass die Fans, die Sympathisanten, dass eine ganze Stadt hinter ihrem Verein steht“, erklärte der „Fanszene Chemnitz e.V.“ – und antwortete mit Taten: Es wurde unverzüglich ein Spendenkonto bei der „Sparkasse Chemnitz“ eingerichtet, dass innerhalb von wenigen Tagen bereits mehr als 35.000,- Euro vorweisen konnte. Weiterhin wurde zum „Projekt 10.000 + X“ zum Heimspiel gegen Jahn Regensburg aufgerufen, da beispielsweise der schwache Zuschauerschnitt von weniger als 7.000 Besuchern pro Spiel ein Grund für die finanzielle Misere wäre. Aus diesem Grund wurden Tickets, vor allem für die in der Regel dürftig gefüllte Gegengerade, erworben, welche man anschließend – in Zusammenarbeit mit dem „Fanprojekt Chemnitz“ – an Kinder- und soziale Einrichtungen weiterreichte. Die Resonanz diesbezüglich war beeindruckend, so konnten mehr als 500 Karten verschenkt werden. „Auch wenn final nur 9.087 Zuschauer kamen, waren unter denen viele Kinder, die sich dauerhaft keinen Stadionbesuch leisten können. Es waren erste kleine Schritte, auf einem langen Weg, den Verein und Fans nur gemeinsam gehen können“, betont der „Fanszene Chemnitz e.V.“. In dieser schwierigen Phase, die nach wie vor noch nicht vollständig überstanden ist, hat sich nicht nur gezeigt, wie groß die himmelblaue Familie ist, sondern vielmehr auch, dass sie zusammensteht und zusammenhält. Es war bis dato die größte Herausforderung in der jungen Historie vom „Fanszene Chemnitz e.V.“

erfurt_02

„Fanszene Chemnitz e.V.“ offiziell gegründet

Auf dem altehrwürdigen Platz der „Fischerwiese“ entstand in den letzten Jahren ein neues, modernes Fußballstadion, an dessen Planung sich einige Anhänger ehrenamtlich engagiert und beteiligt hatten. Als die Fertigstellung näher rückte, entwickelte sich daraus die Idee, einen gemeinnützigen Verein zu gründen, der sich im Allgemeinen um Themen rund um den Verein Chemnitzer FC und im Besonderen um die Belange der Fans kümmert. Bekannte Gesichter aus der himmelblauen Anhängerschaft setzten sich zusammen und gründeten – nach Erarbeitung einer Satzung, der Abstimmung mit den Finanzbehörden und der Wahl des Vorstandes – am 03. März 2016 offiziell den „Fanszene Chemnitz e.V.“. Nach der Eintragung ins Vereinsregister war dieser rechtsfähig und konnte mit seiner Arbeit beginnen. Bei der Vorbereitungs- und Gründungsphase half tatkräftig das „Fanprojekt Chemnitz“ mit, welches zudem die Räumlichkeiten für die Vorstandssitzung stellt.

Zum „Anpfiff – Tag der offenen Stadiontore“ stellte sich der „Fanszene Chemnitz e.V.“ erstmalig mit einem Informationsstand vor. Neben der bis dato erreichten Wahrnehmung dank Online- und Printmedien konnte man sich so auch in der Öffentlichkeit vorstellen. „Der Tag war ein voller Erfolg“, resümiert der „Fanszene Chemnitz e.V.“.

Herzensangelegenheit: eine neue Fanhalle

Seit der Gründung setzt sich der „Fanszene Chemnitz e.V.“ explizit für den Bau einer neuen Fanhalle ein. „Es bleibt dabei: Wir wollen für die himmelblauen Fans perspektivisch eine ‚neue Heimat‘ – wie es damals die alte Fanhalle gewesen ist – haben und diese betreiben“, bekräftigt der „Fanszene Chemnitz e.V.“  mit Nachdruck sein Anliegen – und ist hierbei auf offene Ohren gestoßen. So wurde mit positivem Erstaunen das klare Bekenntnis von Herrn Gunther Kermer zum Thema Fanhalle bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 16. Januar 2017 zur Kenntnis genommen. „Wir begrüßen es, wenn nicht alle – neben der elementaren Aufgabe der Vereinssanierung – dieses Ziel aus den Augen verlieren. Für uns ist es eine Herzensangelegenheit.“ Der Chemnitzer FC selbst hält sich diesbezüglich nach wie vor bedeckt und antwortete vergangenes Jahr einzig mit falschen Versprechungen.

Das Alltagsgeschäft: Business not as usual

Neben der Spendensammlung und dem „Projekt 10.000 + X“ produzierte der „Fanszene Chemnitz e.V.“ diverse Merchandise-Artikel und unterstützte die „Ultra-Szene Karl-Marx-Stadt“ bei Choreografien. Mit der Erinnerung an den Meistertitel 1966/67 bot sich dafür ein idealer Anlass. So wurde zum ersten Heimspiel gegen Großaspach diesbezüglich die „Südkurve“ mit einem entsprechend Banner versehen, dazu im Mittelblock himmelblaue und weiße Fähnchen verteilt. Beim Ost-Duell in Magdeburg war ebenfalls eine Choreografie angedacht, die aber kurzfristig verboten, jedoch in Rostock nachgeholt wurde. Die angefertigten 1.000 Motto-Schals, die am Spieltag allesamt verkauft werden konnten, kamen dennoch beim FCM zum Einsatz und ergaben ein schönes Bild.

magdeburg_away

Ebenso die anderen hergestellten Fanartikel erfreuen sich großer Beliebtheit. Da nahezu jeder himmelblaue Fan etwas mit der „Fischerwiese“ anfangen kann, wurden für die kalte Jahreszeit ein Fischerwiesen-Schal und eine dazu passende Mütze verkauft. Anlässlich des Vereinsjubiläums und der Stadtgeschichte gab es weiterhin entsprechende Shirts. Für das Jahr 2017 sind bereits neue Fanartikel in Planung. Feststeht aber, dass alle Mitglieder das Exklusiv-Angebot erhalten, eine Trainingsjacke zu erwerben. Der „Fanszene Chemnitz e.V.“ offeriert zudem zu fast jedem Auswärtsspiel ein Bus-Angebot. Zuletzt fuhr man nach Rostock und Frankfurt jeweils mit zwei großen Bussen. Den Mitgliedern wird dabei sowohl auf Fanartikel als auch auf Busfahrten ein Rabatt gewährt. „Die Nachfrage ist deutlich gestiegen“, fasst der „Fanszene Chemnitz e.V.“ das Premierenjahr in diesen Aufgabenbereichen zusammen.

fanartikel

Das erste Mal: die Mitgliederversammlung

Der „Fanszene Chemnitz e.V.“ hielt am 18.02.2017 seine erste ordentliche Mitgliederversammlung ab. Im Kinder- und Jugendhaus „UK“ fanden sich hierzu 66 Mitglieder sowie drei Gäste ein. Neben der Wahl des Vorstandes wurde ferner eine Satzungsänderung verabschiedet. Um die Spendengelder an den Chemnitzer FC e.V. – welche im Zuge der Bekanntgabe der Finanzkrise im Dezember 2016 gesammelt wurden – übergeben zu können, musste diesen wie folgt ergänzt werden:

  • 2 (Zweck des Vereins) wird in Absatz (2) im Anschluss an die bisherige Regelung um folgende Sätze ergänzt:

„Weiterer Zweck des Vereins ist die Beschaffung und Weiterleitung von Mitteln zur Förderung des Sports sowie der Jugendhilfe durch eine andere steuerbegünstigte Körperschaft oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts, die diese Mittel zur Verwirklichung ihrer steuerbegünstigten Zwecke zu verwenden hat. Dieser Satzungszweck wird insbesondere durch die Weiterleitung der Mittel an den Chemnitzer Fußballclub e.V. sowie den Förderverein für Jugend, Sport und Soziales e.V. Chemnitz zur Förderung des Sports sowie der Jugendhilfe verwirklicht. Daneben kann der Verein auch andere steuerbegünstigte oder ausländische Körperschaften sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts unterstützen.“

Aktuell besteht der „Fanszene Chemnitz e.V.“ aus mehr als 200 Mitgliedern. Alle interessierten Fans sind recht herzlich zur Mitarbeit und Mitgliedschaft eingeladen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s