Mitgliederversammlung 2017

Der „Fanszene Chemnitz e.V.“ hielt am 18.02.2017 seine erste ordentliche Mitgliederversammlung ab. Im Kinder- und Jugendhaus „UK“ fanden sich hierzu 66 Mitglieder sowie drei Gäste ein. Als 1. Vorsitzender führte Ronny Licht durch folgende Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der form- und fristgemäßen Einladung, Feststellung der anwesenden Stimmen
3. Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2016, Entlastung des Vorstandes
4. Wahl des Vorstandes
5. Wahl der Kassenprüfer
6. Beschlussfassung über Satzungsänderung
7. Verschiedenes / Diskussion

Nachdem festgestellt wurde, dass die Einladung an die Mitglieder form- und fristgerecht erfolgte, berichtete der Verantwortliche für Vereins- und Satzungsangelegenheiten, Andreas Georgi, über die Hintergründe der Vereinsgründung, welche am 03.03.2016 vollzogen wurde. Dabei ist die Betreibung einer Fanhalle das vorrangige und wichtigste Ziel des „Fanszene Chemnitz e.V.“. Hierbei informierte Ronny Licht die anwesenden Mitglieder darüber, dass kein aktueller Stand aus den Gesprächen mit dem Chemnitzer FC e.V. weitergetragen werden könne, da mit Dr. Dirk Kall die bisherige Kontaktperson zum 28.02.2017 wegfällt. Zudem wurde in dem Bericht erläutert, dass zu fast jedem Spiel der bisherigen Saison ein oder zwei Busse zu den Auswärtsspielen des Chemnitzer FC e.V. gestellt werden konnten und die Finanzierung von Choreographien aus den Partien gegen die SG Sonnenhof Großaspach, den FC Rot-Weiß Erfurt sowie den FC Hansa Rostock stattfand. Zudem gab es eine mündliche Auflistung zu den bisher erschienenen Fanartikeln, worunter unter anderem Seidenschals und T-Shirts fallen.

Im Folgenden berichtete der Schatzmeister Frank Lohse über die Einnahmen sowie Ausgaben des „Fanszene Chemnitz e.V.“ im Geschäftsjahr 2016. Hierbei konnten insgesamt 31.338,40 Euro eingenommen werden. Dem gegenüber stehen Ausgaben in Höhe von 28.759,27 Euro. Somit wurde im Geschäftsjahr 2016 ein Gewinn von 2.579,13 Euro erzielt.

Philipp Uhlig, welcher als Protokollführer im „Fanszene Chemnitz e.V.“ fungiert, übernahm das Wort und berichtete über die Mitgliederentwicklung seit der Vereinsgründung. Im Jahr 2016 wurden 203 Mitglieder aufgenommen, wobei eine Person auf eigenen Wunsch wieder austrat. Philipp Uhlig bat die anwesenden Personen darum, für eine Mitgliedschaft im „Fanszene Chemnitz e.V.“ zu werben.

Im Anschluss an den Bericht des Vorstandes über das Geschäftsfahr 2016 kam es zur Wahl des neuen Vorstandes sowie der Kassenprüfer, wobei drei unabhängige Personen als Wahlausschuss die Stimmzählung vornahmen. Der Vorstand des „Fanszene Chemnitz e.V. „stellt sich somit im laufenden Geschäftsjahr wie folgt auf:

1. Vorsitzender: Ronny Licht

2. Vorsitzender: Erik Ullrich Frenzel

Schatzmeister: Frank Lohse

Schriftführer: Philipp Uhlig

Verantwortlicher für Vereins- und Satzungsangelegenheiten: Andreas Georgi

Zudem wurden sechs Beisitzer in den erweiterten Vorstand gewählt, welche folgend in alphabetischer Reihenfolge der Nachnamen aufgelistet sind:

Frank Grunert
Marcus Hengst
Markus Liebschner
Markus Müller
Marcel Schumann
Lutz Uhlmann

Als Kassenprüfer wurden Felix Michel und Lars Zeißig gewählt. Alle Personen nahmen ihre jeweilige Wahl an.

Um die Spendengelder an den Chemnitzer FC e.V. – welche im Zuge der Bekanntgabe der Finanzkrise im Dezember 2016 gesammelt wurden – übergeben zu können, musste über eine Satzungsänderung abgestimmt werden, welche sich wie folgt äußert:

§ 2 (Zweck des Vereins) wird in Absatz (2) im Anschluss an die bisherige Regelung um folgende Sätze ergänzt:

„Weiterer Zweck des Vereins ist die Beschaffung und Weiterleitung von Mitteln zur Förderung des Sports sowie der Jugendhilfe durch eine andere steuerbegünstigte Körperschaft oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts, die diese Mittel zur Verwirklichung ihrer steuerbegünstigten Zwecke zu verwenden hat. Dieser Satzungszweck wird insbesondere durch die Weiterleitung der Mittel an den Chemnitzer Fußballclub e.V. sowie den Förderverein für Jugend, Sport und Soziales e.V. Chemnitz zur Förderung des Sports sowie der Jugendhilfe verwirklicht. Daneben kann der Verein auch andere steuerbegünstigte oder ausländische Körperschaften sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts unterstützen.“

Die Abstimmung ergab ein Ergebnis von 65 „Ja“ Stimmen und einer Enthaltung. Ronny Licht informierte im Anschluss darüber, dass im März 2017 ein Gespräch mit Verantwortlichen des Chemnitzer FC e.V. stattfindet, um den Einsatz des Geldes abzustimmen. Der „Fanszene Chemnitz e.V.“ wird das Ergebnis anschließend öffentlich verkünden. Sobald die Satzungsänderung vom Amtsgericht Chemnitz bestätigt wurde, wird sie auch hier auf der Website einsehbar sein. In der als siebten Punkt aufgeführten Diskussionsrunde gab es keine Wortmeldungen, sodass die ordentliche Mitgliederversammlung nach zweieinhalb Stunden ihr Ende fand.

Der „Fanszene Chemnitz e.V.“ bedankt sich an dieser Stelle bei den Mitarbeiterinnen des AWO Fanprojekt Chemnitz sowie den Verantwortlichen des Kinder- und Jugendhauses „UK“ für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Mitgliederversammlung sowie der Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten.

Wir freuen uns darauf den eingeschlagenen Weg fortführen zu können.

Fanszene Chemnitz e.V. im Februar 2017

Bilder: Fanszene Chemnitz e.V. / Jörg Schneider

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s